Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Partnachklamm

Die Gegend um Garmisch-Patenkirchen gehört zu den schönsten und beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Hier befindet sich mit dem Eibsee nicht nur einer der schönsten Seen in Bayern, sondern mit der Zugspitze auch der höchste Berg Deutschlands. Außerdem laden mehrere spektakuläre Schluchten zur Erkundung ein. Der einige Kilometer entfernt gelegenen Leutaschklamm haben wir einen eigenen Artikel spendiert. Hier stellen wir die noch bekanntere Partnachklamm vor.

Partnachklamm im Winter


Jedes Jahr besuchen mehr als 300.000 Leute die 700 m lange und 80 m tiefe Klamm, die bereits 1912 touristisch erschlossen wurde. Man kann mit dem PKW nicht direkt zur Partnachklamm fahren. Am besten stellt man sein Fahrzeug an der Großen Olympiaschanze ab und läuft knapp 25 Minuten zum Eingang. Alternativ werden innerhalb der Saison auch Pferdekutsch-Fahrten angeboten. Die Partnachklamm kann grundsätzlich das ganze Jahr über tagsüber begangen werden. Nur bei besonders widriger Witterung wird die Schlucht gesperrt. Der Eintrittspreis für Erwachsene liegt bei 6,00 Euro. Es werden aber verschiedene
Ermäßigungen angeboten. Auch Hunde sind in der Klamm erlaubt und können zum Aufpreis von 1,00 Euro mitgenommen werden. Es besteht allerdings Leinenpflicht.

Blick vom Eisernen Steg in die Partnachklamm

Der Gang durch die Partnachklamm ist nicht sonderlich anspruchsvoll, da die Wege gut ausgebaut sind und nur wenige Höhenmeter überwunden werden müssen. Festes Schuhwerk wird allerdings empfohlen. Besonders im Winter kann es allerdings recht kühl werden, da keine Sonnenstrahlen in die Schlucht fallen. Für Naturliebhaber und Besucher von Garmisch-Patenkirchen ist der Besuch der Partnachklamm schon fast ein Muss. Es gibt nur wenige so beeindruckende Naturerlebnisse in Deutschland.

Der Weg durch die Partnachklamm

Beitrag kommentieren