Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Glücksburg und Flensburger Förde

Heute begeben wir uns ins ganz in den hohen Norden der Bundesrepublik, genauer gesagt in die nördlichste Stadt Deutschlands. Glücksburg liegt nahe der Stadt Flensburg auf der Halbinsel Angeln direkt an der Flensburger Förde. Von Glücksburg sind es außerdem nur wenige Kilometer bis zur Grenze nach Dänemark.

Schloss Glücksburg

Schloss Glückburg

Eine der Sehenswürdigkeiten in Glücksburg ist das Schloss Glücksburg, das zu den bedeutendsten Schlössern in Nordeuropa gilt und zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Schleswig-Holstein zählt. Das Wasserschloss wurde in vierjähriger Bautätigkeit ab 1583 erbaut und kann auch besichtigt werden kann. Zwei Erwachsene zahlen zusammen mit allen Kindern 19 Euro Eintritt, eine einzelne Eintrittskarte kostet für Erwachsene 9,00 Euro. Es gibt zusätzlich Vergünstigungen für Gruppen, Schüler, Auszubildende, Studierende und Schwerbehinderte. Auch Führungen lassen sich buchen. Eine komplette Übersicht der Preise und Öffnungszeiten gibt eshier.

Blick auf das Torhaus von Schloss Glücksburg

Heiratswillige finden auf Schloss Glücksburg ebenfalls einen schönen Rahmen für ihre Hochzeit. Das Schloss verfügt über eine eigene Kapelle und ein Standesamt. Darüber hinaus können die Räume des Schlosses für Firmen-Events und Tagungen gemietet werden. Es befinden sich auch Ferienwohnungen für Gäste ganz in der Nähe des Schlosses. Außerdem befindet sich im Schlosshof eine Cafeteria, die eine schöne Außenterrasse hat und einen direkten Blick auf den Schloss-See freigibt. Kulinarisch werden selbstgebackene Kuchen, kleine Snacks und selbstgemahlene Kaffeespezialitäten geboten.

Am Strand von Glücksburg (Sandwig)

Strandurlaub in Sandwig

Strandfans werden im nahe gelegenen Sandwig fündig, das direkt an der Flensburger Förde liegt und einen Sandstrand bietet. Dort liegt auch das Strandhotel Glücksburg, in dem man für einen fairen Preis übernachten kann. Direkt vor dem Strand liegt eine Flaniermeile mit verschiedenen Cafes, Restaurants und einem Spielplatz. Außerdem gibt es eine Seebrücke, an deren Ende ein wunderbarer Blick auf die Flensburger Förde auf die Besucher wartet. Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe sind der Kurpark mit seinem Haus im Kurgarten und das Menke-Planetarium. Sauna- und Wellness-Fans kommen in der Fördeland-Therme auf ihre Kosten. Auch der nahe gelegene Yachthafen lädt zum Spazieren und Träumen ein.

Der Glücksburger Yachthafen

Es muss also nicht immer Spanien oder Italien sein – auch in Deutschland gibt es abseits von Usedom und Rügen schöne Orte, an denen man einen Strandurlaub verbringen kann. Für weitere Abwechslung im Urlaub sorgt die Nähe zur Stadt Flensburg und zur dänischen Grenze. Außerdem können Urlauber ganz einfach von Glücksburg aus die Ostseeküste entlang weiter nach Süden fahren und dort weitere Orte und Strände entdecken.

Der typische Strandkorb

Beitrag kommentieren